weinnetz

Eingefunden hatte sich eine illustre Runde an Weinweb-Schaffenden, die sich aus @danielebneter @romazini @2ni @mramse @fabiennes und meiner Wenigkeit @ecowein zusammensetzte. Schnell wurden gemeinsame Themen gefunden, über die sich ausgetauscht und diskutiert wurde. Die Bandbreite reichte von SEO, über Streaming, bis hin zur Frage, wie sich webbasierte Konzepte ohne Shop künftig finanzieren werden.

Wein durfte nicht fehlen und so wurde nebenbei natürlich verkostet. Zum Apero gab es einen sehr frischen, fruchtigen Roero Arneis von Carlin de Paolo, der in der Abendsonne besonders gut mundete. Zu unserer Jausenplatte, bestehend aus diversen, sehr feinen, Trochenfleisch- und Käsespezialitäten einen Wein aus Ribera del Duero (dessen Name leider nicht mehr herauszufinden ist) und anschliessend den Shiraz  Solitary Block. Letzterer war noch etwas jung, marmeladig, zeigte Substanz und offenbarte ein wunderbares Aroma von Brombeer. Für die Auswahl jedes Weines durfte man in den sehenswerten und gut bestückten Weinkeller von Beat Caduff hinabsteigen und sich vom Chef persönlich bei der Weinauswahl beraten lassen.

Zusammenfassend war das erste Mal sehr spannend und ich freue mich schon auf eine baldige Fortsetzung. Da die Themen nur angeschnitten werden konnten das nächstes mal, wie Romazini schon schrieb, mit einer kleinen Auswahl an vorbereiteten Themen. Neue Locations sind vorhanden und die Einladung folgt.

Hier findet Ihr noch Bilder von Daniel zur Veranstaltung

Romazini zum 1. WeinNetzCH

TwitterStream zum WeinNetzCH