Die geplante Brücke in einer Computer-Simulation, Quelle: Volksfreund.de

Bei Ürzig, im wunderschönen Moseltal, entsteht eine Brücke, höher als der Kölner Dom, ein Bauprojekt der Superlative, schwärmt die Landesregierung. Eine Brücke, die eine der schönsten Weinbauregionen Deutschlands verschandelt trifft es weitaus realistischer. Der Widerstand wächst trotz Baubeginn. Jüngstens meldete sich Katharina Prüm (Weingut J. J. Prüm) in einem Brief zu Wort und fürchtet um den Wasserhaushalt und die Stabilität ihrer Weinberge. Die besten Lagen der Mosel sind laut dem Weinmacher Ernst Loosen in Gefahr. Hugh Johnson reiste eigens an die Mosel, um seinen Unmut über das Projekt zu äussern und Stuart Pigott rief zum Aufstand mit allen Mitteln ausser Gewalt auf. Trotz internationalen Protests erfolgte der Spatenstich bereits Mitte des Jahres. Es bleibt abzuwarten ob Winzer, Weinfreunde und Bewohner der Region das Projekt noch verhindern können. Versucht werden sollte es zumindest.

Stuart Pigott ruft zum Protest auf, Quelle: Captain Cork

Hugh Johnson äussert seinen Unmut über die Moselbrücke, Quelle:

Eine interessante Zusammenfassung zum Thema mit vielen Links zu weiteren Artikeln, Fernsehberichten, sowie dem Brief von Katharina Prüm findet sich dieser Tage bei Drunkenmonday.

Ich möchte noch zwei Links zu Protestgruppen auf Facebook beisteuern, die interessanterweise alle von Skandinaviern gegründet wurden.

Protest against the new Mosel Bridge

Stop the B50NEU and save the moselvineyards from devasting damage

Zudem die Seite der Bürgerinitiative gegen die B50